Oka DK Dichtkleber Lösemittel- und Silikonfrei

14,99 €*

Inhalt: 0.29 Liter (51,69 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 4-8 Arbeitstag

Produktnummer: BEN10116
Produktinformationen "Oka DK Dichtkleber Lösemittel- und Silikonfrei"

BESCHREIBUNG

Oka DK ist ein anwendungsfertiger, 1-komponentiger, elastischer Dichtkleber auf Basis SMP mit extrem hoher Anfangshaftung und Endfestigkeit. Oka DK haftet auf allen üblichen Untergründen im Bauwesen, wie z.B. Styropor, Holz, Stein, Gips sowie PVC, Metall und anderen geeigneten Untergründen. Oka DK ist geeignet um Abdichtungen im Verbund (AIV) in Kombination mit unseren Dichtbändern, Innen- und Außenecken, Dichtmanschetten ”Wand“ und ”Boden“, Dichtbahn sowie unseren flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsmassen Okamul DF, Servoflex DMS 1K Plus SuperTec, Servoflex DMS 1K-schnell SuperTec und Okamul PU-FCA herzustellen und diese an Einbauteile wasserdicht anzubingen.

  • lösemittel- und silikonfrei
  • nahezu geruchlos
  • wasserfest
  • zur Anbindung von Kiesel Dichtmanschetten, Dichtbahn oder Dichtband an Einbauteile aus Metall, Kunststoff und anderen geeigneten Untergründen
  • sehr emissionsarm
  • nicht korrosiv

 

UNTERGRUNDVORBEREITUNG

 

Es sind alle bauüblichen Untergründe geeignet, mit Ausnahme von PE, PP, PTFE, Silicon und Bitumen. Der Untergrund muss tragfähig und für den vorgesehenen Einsatzbereich geeignet sein. Untergründe aus Metall und Kunststoff sind mechanisch anzuschleifen, anschließend mit Aceton zu reinigen. Saugfähige Untergründe können mit unseren Grundierungen grundiert werden. Alle Untergründe können leicht feucht, müssen jedoch sauber, tragfähig sowie staub- und fettfrei sein.

Nicht für Naturstein und Spiegel geeignet.

Nicht geeignet in Kombination mit Chlorid (Pools).

 

VERARBEITUNG

Mit Kartuschenpistole den Dichtkleber Oka DK auf den vorhandenen Untergrund aufbringen und mit einer Glättspachtel luftporenfrei aufspachteln. Auf größeren Flächen mit den geeigneten Kammspachteln, z.B. 4 mm Zahngröße, vollflächig auf den Untergrund aufkämmen und das zu verklebende Systemzubehör bestehend aus o.g. Dichtbändern, Manschetten oder Dichtbahn innerhalb von 5 Minuten auflegen, und mit der glatten Seite der Zahnkelle unter Druck anpressen. Lufteinschlüsse sind zu vermeiden.

Bei der Verwendung als Fugenfüllstoff das Material in die vorbereitete Fuge (z.B. Hinterfüllschnur) einbringen und sofort mit geeigneten Glättmitteln abziehen und glätten

 

VERBRAUCH

ca. 1,5 kg/m² je mm Schichtdicke / bei Verfugung ca. 290 ml/7,5 lfm

Bruchdehnung: 350 % (DIN 53504)
Dichte: ca. 1,56 g/ml (EN IS 1183-1)
Durchhärtezeit: ca. 3 mm innerhalb den ersten 24 Stunden
Farbe: grau
Lagerung: frostfrei und trocken lagern, ca. 18 Monate lagerfähig (bei +5 °C bis +25 °C)
Shore-A-Härte: ca. 52 (DIN 53505)
Temperaturbeständigkeit: -40 °C bis +90 °C
Verarbeitungstemperatur: +5°C bis +25°C (Untergrund)
Zugfestigkeit: 2,0 N/mm² (DIN 53504)

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Accessory Items

PCI Carraflex Fliesenkleber Klebemörtel grau für Naturwerksteinbeläge
BESCHREIBUNG Anwendungsbereiche Für innen und außen. Für Wand und Boden. Zum Verlegen von kalibriertem Naturwerkstein, insbesondere weißem Marmor (z. B. Bianco-Carrara, Ajax, Arabescato) sowie Solnhofener Platten und Jura-Marmor im Dünnbettverfahren. Auf Zementestrichen, angeschliffenen Anhydrit- bzw. Gips-Fließestrichen, Beton und Betonfertigteilen, Porenbeton, Heizestrichen, Gipskarton-, Gipsfaserplatten, Trockenestrichen, Dämmstoffplatten, Gipsdielen, Gipsputzen und auf alten Wand- und Bodenfliesen. Für Wohn- und Geschäftsräume, Keller- und Dachräume, in der Diele, Küche, Bad, WC, auf Treppen und Haussockeln Für keramische Fliesen, Platten und Feinsteinzeug, wenn ein weißes, kunststoffvergütetes Kleberbett gewünscht wird.   Produkteigenschaften Kunststoffvergütet, gewährleistet einen hervorragenden Haftverbund, auch zu nicht saugenden Naturwerksteinbelägen wie Graniten oder Quarziten. Farbe weiß, kein Durchscheinen des Kleberbettes bei weißem Marmor, wenn im kombinierten Verfahren (Buttering-Floating) verlegt wird. Geschmeidig, dadurch leicht zu verarbeiten. Effektive kristalline Wasserbindung Dauernassfest und frostbeständig, universell innen und außen, an Wand und Boden einsetzbar. Temperaturbeständig von – 20 °C bis + 80 °C. Entspricht C2FT S1 nach DIN EN 12004. Schnell abbindend. Schnell härtend, bereits nach ca. 6 Stunden begehbar und verfugbar.   UNTERGRUNDVORBEREITUNG Mindestalter des Untergrundes– PCI Novoment M1 plus oderPCI Novoment Z1: 24 Stunden– PCI Novoment M3 plus oderPCI Novoment Z3: 3 Tage Der Untergrund muss fest, sauber und tragfähig sein. Ölflecken, haftungsmindernde Oberflächen und Verunreinigungen sorgfältig entfernen. Der Verlegeuntergrund muss nach DIN 18 202 flucht- und lotrecht sein. Putzuntergründe müssen vom Putzhersteller für die Verlegung von Keramik freigegeben und für den vorgesehenen Nutzungsbereich geeignet sein. Untergrundtoleranzen an Wänden mit Betonspachtel PCI Nanocret FC oder mit Reparaturmörtel PCI Nanocret R2 ausgleichen. Rohbetonböden mit dem leicht verlaufenden Estrich-Ausgleich PCI Periplan ausgleichen. Stark saugende Zementuntergründe und Porenbeton mit PCI Gisogrund, 1 : 1 mit Wasser verdünnt, grundieren. Angeschliffene Anhydrit- bzw. Gips-Fließestriche sowie gipshaltige Untergründe und Gussasphaltestriche im Innenbereich mit unverdünntem PCI Gisogrund grundieren. Bei zeitbedrängten Arbeiten zementäre und gipshaltige Untergründe mit PCI Gisogrund Rapid grundieren. Grundierung trocknen lassen. Zementestriche dürfen nicht mehr als 4 %, Anhydrit- bzw. Gipsestriche nicht mehr als 0,5 % Restfeuchtigkeitsgehalt (Messung mit CM-Gerät) aufweisen.   VERARBEITUNG Anmischen des Mörtels1 Anmachwasser (siehe Tabelle "Datenzur Verarbeitung/ Technische Daten") inein sauberes Arbeitsgefäß füllen. Anschließend Pulver zugeben und mit einemgeeigneten Rühr- oder Mischwerkzeug(z. B. von Firma Collomix) als Aufsatzauf eine Bohrmaschine zu einem plastischen, knollenfreien Mörtel anmischen.2 Angemischten Mörtel ca. 3 Minutenreifen lassen. Danach nochmals kurzaufrühre Platten verlegen3 Zunächst mit der glatten Seite derZahnkelle eine dünne Kontaktschichtauf den Untergrund aufkratzen.4 Danach mit der Zahnkelle auf diefrische Kontaktschicht Mörtel aufkämmen. Nur so viel Mörtel aufbringen, wieinnerhalb der klebeoffenen Zeit mitPlatten belegt werden kann (Prüfung derklebeoffenen Zeit mit Fingerkuppentest).5 Um das Durchscheinen der Stege desKleberbettes zu vermeiden, sollten helle,lichtdurchlässige Naturwerksteinplattenhohlraumfrei im kombinierten Verfahren(Buttering-Floating) verlegt werden.Dazu auf die Rückseite der Plattengleichmäßig PCI Carraflex aufziehen.6 Platten mit leicht schiebender Bewegung im Kleberbett ansetzen und ausri   VERBRAUCH verw. Zahnung Verbrauch 25 kg Klebemörtel– 6 mm ca. 2,1 kg/m²   -11,9 m2– 8 mm ca. 2,6 kg/m²   - 9,6 m2– 10 mm ca. 3,0 kg/m² - 8,3 m2  verw. Zahnung Verbrauch 5 kg Klebemörtel– 6 mm ca. 2,1 kg/m²   - 2,4 m2– 8 mm ca. 2,6 kg/m²   - 1,8 m2– 10 mm ca. 3,0 kg/m² - 1,9 m2   TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN

Inhalt: 5 kg (4,58 €* / 1 kg)

22,90 €*